Anerkennung von ausländischen Fachkräften durch modulares Angebot des Kompetenzzentrums im „Bildungszentrum Malepartus“.

Im Rahmen eines modularen Angebotes wird inenger Kooperation mit den Arbeitgebern ausländischen Fachkräften aus dem Nicht-EU-Ausland ein individuelles und fachlich ausgerichtetes Anerkennungsverfahren zur Verfügung gestellt.



Voraussetzungen:

 

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits-
  • und Krankenpflege aus nicht zur EU gehörenden Ländern
  • Aufenthaltsgenehmigung
  • Ausreichende Sprachkenntnisse (B2 Sprachniveau)
  • Schriftlicher Bescheid des Landesamtes

 

Ablauf:

  • Assessment zur Einstufung der Kenntnisse und Fähigkeiten (2 Tage)
  • Einstufung in / Absolvieren der Vorbereitungsmodul/e (max. 6 Module)
  • Kenntnisprüfung gem. PflBG (im Rahmen des Moduls 7)

 

 

Die Module eins bis sechs sind für jeweils 64 Unterrichtsstunden konzipiert. Diese Module finden über 2 x 4 Tage unterbrochen durch einen praktischen Einsatz statt.Das Vorbereitungsmodul 7 läuft 2 Wochen. Dieses Modul dient der intensiven Inhaltswiederholung

und beinhaltet die Kenntnisprüfung, welche mit einem externen Abschluss als Pflegefachkraft erfolgreich abgeschlossen werden kann.

 

Termine:

Laufender Einstieg m glich / monatlich. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Kosten:

Die Kursgebühren k nnen durch die Agentur für Arbeit übernommen werden. Eine Maßnahmezulassung durch die Fachkundige Stelle liegt vor.Bei Interesse an dem Anerkennungsprogramm für ausländische Fachkräfte, sowohl von Arbeitgeber oder von Arbeitnehmer/-in, nehmen Sie gerneKontakt mit Frau Warnholz auf:  j.warnholz@bildungszentrum-malepartus.de